Aufslippen Samstag 19.10.2019

img 2879

 

img 2900
Nachdem der Slip-Termin um eine Woche wegen einer Bombenentschärfung verschoben wurde, ging es dann um 7 Uhr morgens mit Kran, Rolf und vereinten Kräften los. Anfangs war es noch ein bisschen windig, der Wind ließ aber bald nach und es wurde noch ein angehmer Herbsttag zum Aufslippen.
Die Bootsreihenfolge und das Umsetzung des Kranes liefen gut organisiert.

img 2895img 2905

Gegen 12 Uhr wurden die Blicke auf ein besonderes Ereignis gelenkt. Die "Thor Heyerdal", ein Dreimast-Topsegelschoner, legte unter Segeln vom gegenüberliegenden Schwentineufer mit Ziel Karibik ab.
Für 34 Schüler und 15 Besatzungsmitglieder ist der Törn mit 190 Tagen und Zwischenzielen in Marokko, Teneriffa, Kleine Antillen, Grenada, Panama, Kuba und zurück über Bermuda und den Azoren nach Kiel geplant.
Etwa ab 10 Uhr konnte man Ansprachen, letze Vorbereitungen und die Verabschiedung von den Familien beobachten.
Großer Segler - großer Törn, das ist doch alles eine Nummer größer wie im SVS.
Da kann man nur mitschwärmen und eine gute Reise wünschen.

img 2939img 2924














img 2949Schwupp, da war auch schon das nächste Boot am Haken.














img 2958Auch das knifflige Nachjustieren mancher Gestelle gehörte mit zum Programm.














img 2975Schiiiiiebung!














img 2980Pratzen ran!














img 3175Es gab nicht nur Boote, sondern auch gelegentlich frische Muscheln beim Auskranen.














img 3203Um ca. 16 Uhr kam dann das letzte Boot auf das Winterlagergestell.














Geschrieben von Wolfgang Kleistner und fotografiert von Annika Kleistner